047

Damit die Welt weiter unter Strom steht

Ohne Elektrizität läuft im modernen Leben nichts. TÜV SÜD sichert die Netze

Weltweit entstehen die ersten Elektrizitätswerke. Einer der ersten Kunden: König Ludwig II. von Bayern, der die Venusgrotte seines neu erbauten Schlosses Linderhof elektrisch illuminieren lässt.
Illustration: action press

Franken im Licht: Die Laterne im Bildvordergrund ist ein Novum. In Nürnberg geht am 7. Juni die erste elektrische Straßenbeleuchtung im Deutschen Reich in Betrieb.
Foto: Museen der Stadt Nürnberg, Graphische Sammlung

Deutschlands erstes Kraftwerk für Wechselstrom geht in Bad Reichenhall in Betrieb.
Foto: Wikimedia commons

Zu den Aufgaben des Bayerischen Revisionsvereins gehört ab diesem Jahr die Begutachtung elektrischer Bergbahnen.
Foto: Corbis

Start der Mittenwaldbahn zwischen Deutschland und Österreich, einer der ersten mit hochgespanntem Wechselstrom betriebenen Eisenbahnen.
Foto: Arkivi

Elektrische Aufzüge müssen in München ab diesem Jahr regelmäßig überprüft werden.
Foto: ullstein bild

Die „Verordnung über den Feuerschutz bei theatralischen Vorführungen und bei Schaustellungen von Personen“ tritt in Kraft. Seitdem müssen Fahrgeschäfte auf dem Münchener Oktoberfest, auf Jahrmärkten und Vergnügungsparks geprüft werden.
Foto: bpk images

Auch elektrische Anlagen in Tankstellen sind nun prüfpflichtig. Hier eine Zapfanlage in Berlin.
Foto: INTERFOTO

Die bis dato größte Solarstrom-Dachanlage der Welt eröffnet auf den Gebäuden der Neuen Messe in München.
Foto: dpa Picture Alliance

Seit mehr als 130 Jahren ist die Welt elektrifiziert. Seitdem wächst rund um die Welt ein immer dichteres Stromnetz. Jahr für Jahr steigt der Verbrauch. Eine Zeitreise in die Historie der Energieproduktion. Von Anbeginn hilft TÜV SÜD, große Blackouts zu verhindern.